Akademie für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (APM) e. V.

Home              

Information

Akademie

Befugte

Dozenten

Famulatur

Curriculum

Selbst-
erfahrung 

Balint

Psychosomat.
Grundversorg.

Literatur & Termine

Kooperation

Bewerbung

e-mail

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


INFORMATION

Die Akademie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (APM) e. V.  ist ein ärztlicher Weiterbildungsverbund.

Sie organisiert die theoretische Weiterbildung im Gebiet "Psychosomatische Medizin und Psychotherapie" und im Bereich "Psychoanalyse" sowie im Bereich "Psychotherapie" bzw. "fachgebendende Psychotherapie" entsprechend der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Berlin in der psychoanalytischen und verhaltenstherapeutischen Grundorientierung.

In der APM arbeiten ambulante und stationäre Weiterbildungsstätten mit dem Ziel zusammen, den Ärztinnen und Ärzten die von der Ärztekammer Berlin geforderten Weiterbildungszeiten und -inhalte zu vermitteln. Dabei werden besonders jene Weiterbildungsinhalte angeboten, die nicht von den Weiterbildungsbefugten selbst in der jeweiligen Weiterbildungsstätte vermittelt werden können. Dazu gehören neben Vorlesungen und Seminaren auch gegebenenfalls Supervisionen und Balintgruppen.

Die Selbsterfahrung wird grundsätzlich außerhalb der Weiterbildungsstätte durchgeführt und steht unter Diskretion. 

Im Rahmen der Facharztweiterbildung wird von der Akademie auch der Erwerb der Bereichsbezeichnung "Psychoanalyse" angeboten. Soweit Teile der Weiterbildung für diese Bereichsbezeichnung nicht im Curriculum der Gebietsweiterbildung enthalten sind, werden sie als zusätzliche integrierte Unterrichtsmodule angeboten. 

Die Weiterbildung im Bereich "Psychoanalyse" findet somit in einem praxisnahen medizinischen Kontext statt. 

Die Gebietsweiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie erfolgt im Status des Assistenzarztes in der jeweiligen Weiterbildungsstätte, Praxis oder Klinik. Langzeittherapien können ebenfalls in den kooperierenden Praxen absolviert werden. Anders als in der Gebietsweiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, die als Ganztags- oder mindestens Halbtagsassistenz absolviert wird, findet die Weiterbildung in den Bereichen "Psychotherapie" bzw. "fachgebundene Psychotherapie" und "Psychoanalyse" im Status der Teilzeitassistenz, also nebenberuflich, statt. 

Gemäß Beschluß des zuständigen Weiterbildungsausschusses der Kammer können Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, die bereits eine Weiterbildungsbefugnis der Ärztekammer Berlin im Gebiet haben, auf Antrag eine Erweiterung der Befugnis für die berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich "Psychotherapie" bzw. "fachgebundene Psychotherapie" erhalten. Voraussetzung ist der Nachweis einer Kooperation mit einem von der Ärztekammer befugten Verbund (z. B. APM) oder Institut. Fachärzte, die in ihrer Praxis überwiegend psychoanalytisch tätig sind, können einen Antrag auf Weiterbildungsbefugnis für den Bereich "Psychoanalyse" stellen und nach entsprechender Prüfung durch den entsprechenden Ausschuß seitens des Vorstandes der Ärztekammer Berlin dafür eine Befugnis erhalten. Bedingung ist wiederum die nachgewiesene Kooperation mit einem anerkannten Weiterbildungsverbund. 

Der Vorstand der KV Berlin hat diese Regelung übernommen und einen dementsprechenden Beschluß gefaßt. Von der Ärztekammer Berlin zur Weiterbildung befugte Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und andere Ärzte, die zur Weiterbildung in "Psychotherapie" oder "Psychoanalyse" befugt sind, erhalten auf Antrag die Genehmigung zur Beschäftigung von Weiterbildungsassistenten zum Zwecke des nebenberuflichen Erwerbs der jeweiligen Bereichsbezeichnung. 

Die Akademie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie fördert neben ihren Aufgaben in der ärztlichen Weiterbildung den wissenschaftlichen Austausch mit den anderen medizinischen Fachrichtungen durch die Veranstaltung von Tagungen und wissenschaftlichen Vorträgen. Sie ist als ärztlicher Weiterbildungsverbund offen für alle, die an der Förderung der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie sowie Psychoanalyse interessiert sind.