Akademie für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (APM) e. V.

Home              

Information

Akademie

Befugte

Dozenten

Famulatur

Curriculum

Selbst-
erfahrung 

Balint

Psychosomat.
Grundversorg.

Literatur & Termine

Kooperation

Bewerbung

e-mail

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Information zur Weiterbildung in der APM

Die Akademie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (APM) e. V. ist ein Verbund von durch die Ärztekammer Berlin anerkannten befugten Ärzten* bzw. Weiterbildungsstätten.
Sie dient der Weiterbildung zur Gebietsbezeichnung Facharzt* für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie zu den Zusatztiteln Psychotherapie und Psychoanalyse gemäß den Richtlinien der Ärztekammer Berlin. Darüberhinaus vermittelt die APM die ärztliche Qualifikation Psychosomatische Grundversorgung.

Durch die APM werden in der Weiterbildung die nicht in der Weiterbilungsstätte selbst angebotenen Inhalte wie Theorie, externe Supervision, Balintgruppe und Selbsterfahrung vermittelt.
Die Teilnahme an Curriculum, Balintgruppe und Selbsterfahrung bei einem entsprechend anerkannten Arzt* der APM sind für den Arzt* in Weiterbildung verbindlich.

Vor Beginn der geplanten Weiterbildungszeit muss eine Anmeldung mit persönlicher Registrierung bei der APM erfolgen. Mit der Registrierung erfolgt die Aufnahme in den E-Mail-Verteiler der APM und damit die jeweilige zeitnahe Information über weiterbildungsrelevante Angelegenheiten.

Die Dokumentation der Teilnahme erfolgt über das jährliche Logbuch der APM. Geführt und aufbewahrt werden die Logbücher persönlich durch die Ärzte* in Weiterbildung. Die so nachgewiesenen Inhalte sind Grundlage der bei Ende der Weiterbildung ausgestellten Abschluss-Bescheinigung für die Anmeldung zur Prüfung bei der Ärztekammer Berlin.

Die in der APM kooperierenden befugten Ärzte* sollen die Ärzte* in Weiterbildung über Struktur und Inhalt der gültigen Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Berlin informieren.

Ärzte in Weiterbildung sollen kontinuierlich und regelmäßig an den Vorlesungen und Seminaren im Rahmen des Curriculums teilnehmen. Kollegialer Austausch unter den Ärzten in Weiterbildung an der APM wird als wertvoll angesehen und gefördert. Mögliche inhaltliche oder terminliche Änderungen des Curriculums werden über die Webseite der APM (www.apm-berlin.de) mitgeteilt und sind dort jederzeit einsehbar.

Die Theorie sowie die regelmäßige und kontinuierliche persönliche interne Supervision sind kostenfrei.

Seitens der befugten Ärzte* wird sichergestellt, dass Ärzte* in Weiterbildung kontinuierlich und regelmäßig im Rahmen der vereinbarten Dienstzeit an den Vorlesungen und Seminaren im Rahmen des Curriculums teilnehmen können. Zusätzliche Termine in den Abendstunden oder am Wochenende sind im Rahmen der Regelweiterbildung nicht erforderlich. Derartige weitergehende externe Aktivitäten können selbstverständlich fakultativ uneingeschränkt praktiziert werden.

Die Ärzte* in Weiterbildung sollen Balintgruppe, ggf. notwendige externe Supervision, Einzelselbsterfahrung und Gruppenselbsterfahrung bei einem anerkannten Dozenten der APM absolvieren.

Ärzte* in Weiterbildung erhalten eine angemessene, tariforientierte Vergütung. Es wird angestrebt, zusätzliche persönliche finanzielle Belastungen zu vermeiden bzw. auf ein Minimum zu reduzieren.

Im Rahmen der APM anerkennungs- und bescheinigungsfähig sind grundsätzlich nur während des angemeldeten Zeitraums im Rahmen der APM bei entsprechend anerkannten Dozenten* erworbene Weiterbildungsinhalte.

Die in der APM kooperierenden Ärzte* sehen als ihre Aufgabe, eine qualitativ hochwertige ärztliche Weiterbildung sicherzustellen und die Ärzte* in Weiterbildung bestmöglich auf ihre spätere selbstverantwortliche ärztliche Tätigkeit in der Patientenversorgung vorzubereiten.